Autorenchallenge – Wer ist Nina?

Heute wird bei der Januar-Autorenchallenge auf Instagram unter dem Hashtag #aaachallenge (das aaa steht übrigens für „Alles auf Anfang“) nach den Protagonisten des aktuellen Buchprojekts gefragt.

Wie bereits mein Debütroman wird auch „Projekt Nina“ im Wechsel sowohl aus der Perspektive der weiblichen wie auch des männlichen Protas erzählt. Heute möchte ich aber zunächst bei Nina bleiben.

Nina ist eine Nebenfigur in „Memories of your Smile: Ein Song für Jessica„. Sie war zwei Jahre lang die Assistentin von Professor Jessica Preston, bis sie sich entschließt, den Job zugunsten eines Studiums aufzugeben. Damit verlässt sie den Schauplatz im zweiten Kapitel. Was ihr in ihrem neuen Leben als Studentin begegnet, erzählt mein zweiter Roman.

Auch wenn man „Memories of your Smile“ nicht kennen muss, um Ninas Geschichte zu lesen, verrät der Beginn meines Debüts bereits einiges über ihren Charakter:

Prota-Nina-Liebesroman

Nina ist ein stets fröhlicher, unkomplizierter Mensch, dem es leichtfällt, auf andere zuzugehen. Mit ihrem humorvollen, lockeren Wesen und der frechen Schnauze wird sie von allen gemocht.

Und genau das ist ihr Problem. Nur zu oft landet sie auch bei Männern, die sie nicht nur auf freundschaftlicher Ebene interessieren würden, in der Kumpelfalle. Dass es ihr trotz ihres fast schon unverschämten Konsums von Schokolade und Pizza nicht gelingen will, sich endlich ein paar feminine Rundungen auf ihre Hüften zu futtern, macht es ihrer Meinung nach auch nicht gerade besser.

Wenig überzeugt von ihren weiblichen Attributen nimmt sie dennoch ihr Leben positiv und selbstbewusst in die Hand. Und vielleicht klappt’s ja am Ende auch mit dem Nachbarn …?

Autorenchallenge – Mein neues Buchprojekt „Nina“

Heute habe ich auf Instagram die Autorenchallenge #aaachallenge für den Monat Januar entdeckt und spontan beschlossen, daran teilzunehmen und euch so ein bisschen mehr über meine aktuelle Arbeit zu berichten.

Mal schauen, ob mir zu jedem Tag etwas einfällt, aber beginnen wir erst einmal mit Tag 1: „Dein Projekt“

Buchprojekt-Autoren-Challenge

Mein neues Buchprojekt soll im Frühjahr 2019 erscheinen und trägt den Arbeitstitel „Projekt Nina„.

Wer „Memories of your Smile: Ein Song für Jessica“ gelesen hat, kennt Nina bereits als Nebenfigur. Die Geschichte kann aber problemlos auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden!

Bisher habe ich noch keine Einzelheiten über „Projekt Nina“ verraten, also hier eine Premiere zum ersten Januar Naja, zumindest ein bisschen was zum Setting (die ganz relevanten Details behalte ich noch ein wenig für mich):

Nina hat kürzlich beschlossen, mit ihren sechsundzwanzig Jahren doch noch ein Studium zu beginnen. Schweren Herzens gibt sie dafür nicht nur ihren Job, sondern auch ihre hübsche Wohnung auf. Ein Glück, dass die Mitbewohnerin ihrer jüngeren Schwester gerade ausgezogen ist und das WG-Zimmer somit frei steht. Die Schwestern haben sich immer gut verstanden und auch die anderen Bewohner in dem Berliner Mehrfamilienhaus scheinen richtig nett, allen voran der coole Typ aus dem obersten Stock. Schade, dass der von Frauen erstmal die Nase voll hat …

Warum und in welche Verwirrungen Nina sonst noch so stolpert, erfahrt ihr bald…