Die Autorin

Geboren 1982 in der Schweiz, wuchs Tamara Leonhard zunächst nahe dem idyllischen Thunersee auf, bevor sie im Alter von dreizehn Jahren mit ihren Eltern nach Deutschland zog. Nach dem Abitur studierte sie an der Universität des Saarlandes Germanistik, Anglistik und Phonetik. Seither hat sie in verschiedenen Bereichen der Kommunikation – unter anderem als Online-Redakteurin, Lektorin sowie in PR und Marketing – gearbeitet.

Sich Geschichten auszudenken war schon immer ein bedeutender Teil ihres Lebens, spätestens aber, seit sie mit elf Jahren eine alte Schreibmaschine vor dem Sperrmüll rettete.

Tamara Leonhard
Erste Schritte als Autorin: Tamara Leonhard mit 11 Jahren

Auf ihr schrieb sie in den folgenden Jahren zahlreiche Kurzgeschichten und einen Pferderoman. Mit sechszehn Jahren gewann sie mit einer ihrer Erzählungen einen Schreibwettbewerb.

Wenn sie nicht gerade an ihren Geschichten feilt, liebt sie es, zu Pferd durch den Wald zu streifen, Theater zu spielen, zu singen oder gemütlich mit ihrem Mann im Garten zu sitzen. Mit ihm lebt Tamara Leonhard seit 2016 in einem kleinen Dorf im französischen Lothringen.

2018 erschien Tamara Leonhards Debütroman „Memories of your Smile: Ein Song für Jessica“ im Selfpublishing. Im Frühjahr 2019 folgte ihr zweiter Roman „Wings of Love“ im Rebel Stories Verlag. Die Geschichte ist ein Spin-off von „Memories of your Smile“.
Gemeinsam mit Autorenkollegin Isabella Lovegood folgte im Herbst 2019 das Buch „Keine Cupcakes für Bad Boys„, in dem Figuren aus „Wings of Love“ aufgegriffen werden.

Alle Romane können jedoch ohne Vorkenntnisse und unabhängig voneinander beziehungsweise in beliebiger Reihenfolge gelesen werden.